Allgemeine Geschäftsbedingungen

Übersicht

1. Geltungsbereich
2. Vertragspartner
3. Angebot und Vertragsschluss
4. Vertragstext
5. Widerrufsrecht
6. Vertragsrücktritt
7. Preise und Versandkosten
8. Lieferung, Transport, Annahmeverzug
9. Zahlung
10. Eigentumsvorbehalt
11. Gewährleistung, Garantie
12. Schadenersatz
13. Produkthaftung

1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen betreffend Bestellungen über den Onlineshop von freizeit genuss - Ing. Peter Scherrer an Verbraucher gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Für Bestellungen die nicht über den Onlineshop getätigt werden gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen die auf unserer Homepage veröffentlicht sind (siehe Homepage Impressum).

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

freizeit genuss - Ing. Peter Scherrer
Hauptstr. 100
2372 Gießhübl


USt.-IdNr.: ATU67232602

Inhaber: Ing. Peter Scherrer

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00h bis 17:00h unter der österreichischen Telefonnummer 0650 8520692 (International: +43 650 8520692) sowie per E-Mail unter shop@freizeitgenuss.at .

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung und Übersendung der Rechnung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

5. Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

freizeit genuss - Ing. Peter Scherrer
Hauptstr. 100
2372 Gießhübl

E-Mail: shop@freizeitgenuss.at
Fax Österreich: 02236 21652
Fax International: +43 2236 21652

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

6. Vertragsrücktritt

6.1 Bei Annahmeverzug (Pkt. 7.) oder anderen wichtigen Gründen, wie insbesondere Konkurs des AG oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des AG sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Für den Fall des Rücktrittes haben wir bei Verschulden des AG die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 50% des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren.

6.2 Bei Zahlungsverzug des AG sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

6.3 Tritt der AG - ohne dazu berechtigt zu sein - vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so haben wir die Wahl,  auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der AG verpflichtet, nach unserer Wahl einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 50 % des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.

7. Preise und Versandkosten

7.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

7.2 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Sie finden eine Übersicht auf der Seite Versand.

8. Lieferung, Transport, Annahmeverzug

8.1 Die Lieferung erfolgt i.d.R. innerhalb Österreichs sowie nach Deutschland (ausgenommen Inseln)

8.2 Angaben zu Lieferzeiten finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.

8.3 Unsere Verkaufspreise beinhalten – falls nicht anders angeboten - keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung. Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Zahlung von uns erbracht bzw. organisiert. Montagearbeiten werden nach Aufwand verrechnet, wobei ein branchenüblicher Personenstundensatz als vereinbart gilt.

8.4 Hat der AG die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 1% des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des AG bei einem dazu befugten Unternehmen einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 1 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

8.5 Unbeschadet der gesetzlichen Regelung geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Verschlechterung jedenfalls mit der Übergabe an den Transporteur – auch bei Lieferung frei Bestimmungsort – auf den AG über.
7.6 Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der AG all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat.

8.7 Wir sind berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu vier Wochen zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der AG nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

9. Zahlung

9.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Überweisung oder Paypal.

9.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Überweisung nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

9.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

9.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

10. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

11. Gewährleistung, Garantie

11.1 Grundätzlich gilt eine 24-monatige Herstellergarantie auf Produktions- bzw. Materialfehler.

11.2 Wir erfüllen Gewährleistungsanprüche des AG bei Vorliegen eines behebbaren Mangels nach unserer Wahl entweder durch Austausch, Reparatur innerhalb angemessener Frist oder Preisminderung. Schadenersatzansprüche des AG, die auf Behebung des Mangels zielen, können erst geltend gemacht werden, wenn wir mit der Erfüllung der Gewährleistungsanprüche in Verzug geraten sind.

11.3 Die Erfüllung von eventuellen Garantieansprüchen erfolgt gemäß den Garantiebedingungen des AN. Im Sinne der §§ 377 f HGB ist die Ware nach der Ablieferung unverzüglich, längstens aber binnen 6 Werktagen zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind uns unverzüglich, längstens aber binnen 3 Werktagen nach ihrer Entdeckung, unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels schriftlich bekanntzugeben. Verdeckte Mängel sind unverzüglich, längstens aber binnen 3 Werktagen nach ihrer Entdeckung, schriftlich zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt.

11.4 Keine Gewähr leisten wir für Ersatz- und Verschleißteile. Von der Gewährleistung ausgenommen sind auch Schäden, die auf fehlerhafte oder nachlässige Behandlung und/oder bei Badefässern/Whirlpools keiner sachgerechten Wasseraufbereitung (z.B. Überchlorierung), Nichtbeachtung der Betriebs- oder Behandlungsvorschriften, übermäßige Beanspruchung, Einfrieren, Schäden durch chemische, elektrische oder elektrolytische Einflüsse sowie Nichteinhaltung der vorgegebenen Betriebswerte (bei Badefässern) zurückzuführen sind.

11.5 Vermeintliche Schäden: Holz ist ein Naturstoff. Seine naturgegebenen Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. Insbesondere hat der Kunde seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Z.B. ist ein Holzbadefass/Holzwhilrpool aufgrund der Holzeigenschaft nicht sofort dicht. An Astlöchern und Wandfugen kann Wasser austreten, diese Stellen können mit handelsüblichem Silikon abgedichtet werden und fallen nicht in die Garantieansprüche. Ein Erwärmen des Wassers beschleunigt die Abdichtung des Holzbadefasses.

11.6 Garantieausnahmen: Abweichungen von unseren Katalogbeschreibungen behalten wir uns vor. Es gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Ware bedingte Abweichungen (z.B. bei Holz- und Furnierbild, Maserung und Struktur, Maße, Farben, etc.). Wir geben gegenüber unseren Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab. Herstellergarantien bleiben hiervon aber unberührt.
Ebenso ausgenommen ist das Ergebnis eines achtlosen Gebrauches und den daraus entstandenen Folgeschäden. Durch eine fehlerhafte Montage (Selbstmontage: die Montage-Verantwortung liegt bei demjenigen der montiert. Hier kann weder die Verantwortung für eine fehlerhafte Montage noch für dafür hervortretende Folgeschäden übernommen werden), Produktmodifikationen und Wettereinflüsse, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Der Eigentümer hat die Verantwortung, die notwendigen Maßnahmen zur Schadensabwehr und/oder zur Schadensverringerung zu treffen. Die Garantie umfasst nicht eventuelle Eigenschaften, die für Holzprodukte typisch sind (z.B. Ausdehnungen aufgrund von Feuchtigkeit, Farbwechsel, Risse und dergleichen). Diese kann der Eigentümer durch eine korrekte Wartung gemäß den Anweisungen des Herstellers, kontrollieren. Lecks, die aufgrund von Material und/oder Herstellungsfehlern herrühren, werden von der Garantie abgedeckt. Frostschäden, die nach der Lieferung auftreten, werden ebenso nicht von der Garantie abgedeckt.

11.7 Mangelhafte Apparate/Anlagen sind nach Einholung unserer Zustimmung frei freizeit genuss – Ing. Peter Scherrer einzusenden. Die Rücksendung geschieht auf Rechnung und Gefahr des Empfängers.

12. Schadenersatz

12.1 Schadenersatzansprüche für Fälle leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter oder grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen.

12.2 Die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen beträgt drei Jahre ab Gefahrenübergang. Die in diesen AGB enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder Anstelle eines Gewährleistungsanpruches geltend gemacht wird.

12.3 Dies gilt nicht bei Verbrauchergeschäften für Personenschäden bzw. für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen.

13. Produkthaftung

Regressforderungen im Sinne des §12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren